Fragen & Antworten

Sie wollen sich vor der Eröffnung des GBA-Sperrkontos gründlich informieren? In diesem Bereich haben wir für Sie die häufigsten Fragen zum German Blocked Account zusammengestellt. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

  • Allgemeine Fragen

    Hier finden Sie die häufigsten allgemeinen Fragen zum GBA-Sperrkonto.

    • Was ist das GBA-Sperrkonto?

      Das GBA-Sperrkonto ist ein Angebot von DR-WALTER und X-patrio in Zusammenarbeit mit ECO-Escrow. Studenten und andere Besucher aus dem Ausland benötigen häufig ein deutsches Sperrkonto für die Erlangung eines Visums.

    • Brauche ich für meinen Deutschland-Aufenthalt ein Sperrkonto?

      Zu den Bedingungen der Ausstellung eines Visums gehört in der Regel der Nachweis eines Sperrkontos. Falls Sie nicht wissen, ob Sie für die Einreise nach Deutschland ein Visum benötigen, schauen Sie in diese offizielle Liste des Auswärtigen Amtes. Dort finden Sie alle Länder, für die eine Visumspflicht besteht bzw. nicht besteht, sowie zusätzliche Informationen.

    • Wie hoch ist der Sperrbetrag?

      In der Regel beträgt die erforderliche Mindestsumme für ein deutsches Sperrkonto 720 € für jeden Monat, den Sie in Deutschland verbringen möchten. Ein höherer monatlicher Betrag ist natürlich auch möglich. Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Beispielrechnung für einen Aufenthalt von 12 Monaten. Falls Sie länger als ein Jahr in Deutschland verweilen möchten, können Sie Ihr Sperrkonto nach Ablauf der 12 Monate verlängern.

    • Welche Gebühren muss ich für die Einrichtung des Sperrkontos zahlen?

      Für die Einrichtung Ihres GBA-Sperrkontos zahlen Sie nur eine Einrichtungsgebühr von 49 €. Dazu kommen 5 € monatliche Kosten zur Kontoführung. Als Sicherheitspuffer werden 100 € berechnet; dieser Betrag stellt allerdings für Sie keine Ausgabe dar, da er bei der Schließung des Sperrkontos erstattet wird.

    • Ist mein Geld sicher?

      Ja, Ihr Geld ist sicher. 100.000 € pro Bank pro Kunde sind durch das Entschädigungsverfahren der deutschen Privatbanken geschützt. Alle deutschen Privatbanken sind verpflichtet, sich daran zu beteiligen.

      Zusätzlich ermöglicht X-patrio den Behörden eine Plausibilitätsprüfung aller Sperrkontodokumente, um höchstmögliche Sicherheit und Transparenz zu gewährleisten.

    • Wofür gibt es den Sicherheitspuffer in Höhe von 100 €?

      Falls wir Geld zurücküberweisen müssen, dient der Sicherheitspuffer zur Deckung von Überweisungsgebühren. Wenn keine Extrakosten entstehen, wird Ihnen der Betrag bei der Schließung des Sperrkontos erstattet.

    • Wer ist ECO-Escrow?

      ECO-Escrow ist eine deutsche Anwaltskanzlei, die sich seit über 15 Jahren auf Treuhand-Dienste und sicheren, internationalen Zahlungsverkehr spezialisiert hat. Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland bestätigt, dass die Treuhand-Dienste der ECO-Escrow alle Voraussetzungen für den Visumsantrag erfüllen - somit ist Ihr Geld in sicheren Händen, und auf die behördliche Anerkennung Ihrer Sperrkonto-Bestätigung können Sie sich verlassen. Weitere Informationen zur ECO-Escrow in englischer Sprache finden Sie hier.

  • Fragen zur Online-Eröffnung des GBA-Sperrkontos

    Antworten zu den häufigsten Fragen zur Online-Eröffnung des GBA-Sperrkontos finden Sie an dieser Stelle.

    • Warum ist die Sperrkonto-Eröffnung in englischer Sprache?

      Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Online-Eröffnung des GBA-Sperrkontos derzeit nur in englischer Sprache angeboten wird. Der Grund hierfür ist, dass viele der Studierenden, die ein deutsches Sperrkonto benötigen, mit der englischen Sprache vertrauter sind als mit der deutschen.

    • Welche Unterlagen muss ich einreichen?

      Bei der Online-Eröffnung des GBA-Sperrkontos müssen Sie eine Kopie Ihres Reisepasses hochladen. Nachdem Sie in Deutschland angekommen sind, schicken Sie uns bitte noch Ihre Immatrikulationsbescheinigung, Ihre Anmeldung beim Einwohnermeldeamt sowie den Aktivierungsauftrag (07 Activation Order).

    • Muss ich den gesamten Geldbetrag in einer Summe überweisen?

      Ja. Damit wir Ihnen spätestens am nächsten Tag die Eröffnungsbestätigung zusenden können, überweisen Sie bitte den gesamten Betrag in einer Summe.

    • Wie überweise ich das Geld? In welcher Währung soll ich das Geld überweisen?

      Wir empfehlen, TransferWise (Online-Geldtransfer-Service) zur Überweisung des Geldes auf das Sperrkonto zu nutzen. TransferWise berechnet nur rund 0,5 - 1,1 % des Überweisungsbetrages an Gebühren und ist somit günstiger als viele Bankinstitute. Alternativ können Sie das Geld direkt von Ihrem Bankkonto überweisen.

      Das Geld wird in Euros umgerechnet, da das Sperrkonto in Deutschland eröffnet wird. Der Geldbetrag, den Sie in der Währung Ihres Heimatlandes überweisen, muss identisch mit dem Eurobetrag sein. Bitte vergessen Sie nicht, dass Wechsel- und Überweisungsgebühren auf die erforderliche Gesamtsumme des Sperrkontos addiert werden müssen. Beispiel: 8.640 € (Gesamt-Mindestsumme für ein Jahr in Deutschland) + 95 € (Wechsel- und Überweisungsgebühren) = 8.735 € (Überweisungsbetrag). Die Höhe der Gebühren ist je nach Bank unterschiedlich. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich bei Ihrer Bank.

    • Meine Verwandten oder Freunde möchten das Geld für mich überweisen. Ist das möglich?

      Wenn nicht Sie, sondern ein Verwandter oder Freund das Geld überweist, muss er uns ebenfalls folgende Dokumente zur Identifizierung einreichen:

      • • Identifikationsnachweis: Kopie des Reisepasses,
      • • Adressnachweis: Kopie des Personalausweises,
      • • Überweisungsbeleg.
    • Welche Angaben muss ich in dem Überweisungsformular machen?

      • • Vorname: Eric,
      • • Nachname: Neuendorff,
      • • Straßenname: Frankenweg,
      • • Hausnummer: 25,
      • • Postleitzahl: 61381,
      • • Land: Deutschland,
      • • Verwendungszweck: Ihre Kundennummer sowie Ihr Vor- und Nachname.
    • Warum ist "Eric Neundorff" der Empfänger der Geldüberweisung?

      Viele Länder hatten ein Problem damit, dass der Empfänger der Geldüberweisung für das Sperrkonto keine Privatperson ist, sondern eine Firma, nämlich das ECO-Escrow Law Office. Deshalb tragen Sie bitte als Empfänger den Namen "Eric Neundorff" ein. Wenn Sie Ihren eigenen Namen oder einen anderen Namen eintragen, wird die Überweisung nicht funktionieren.

    • Wie komme ich an das Geld auf meinem GBA-Sperrkonto?

      Das Geld auf Ihrem Sperrkonto steht Ihnen nicht direkt zur Verfügung. Sie benötigen zusätzlich zum GBA-Sperrkonto ein herkömmliches Bankkonto bei einem Kreditunternehmen Ihrer Wahl. Auf dieses Konto wird der vereinbarte monatliche Betrag am 1. jedes Monats von Ihrem Sperrkonto überwiesen. Viele deutsche Banken bieten kostenlose Konten für Studenten an.